büro      projekte      kommunikation      presse      aktuelles      kontakt
wohnen 1      wohnen 2      bildung + kultur      außenraum      umbau      nachhaltigkeit      referenzen

Eine Architektur, in deren Mittelpunkt die Gestaltung für den Menschen steht:

dies war das Leitthema der Lehre im Hauptstudium. Im Rahmen von Vorlesungen, Seminaren sowie Stegreif- und Kurzentwürfen galt es, die Grundlagen einer nutzerorientierten, gesundheitsfördernden Architektur zu vermitteln. Hier wurden Fragen zu Materialität, Raumgestaltung, Orientierung und Körperlichkeit analytisch-theoretisch und entwurflich-experimentell untersucht.
Die Ergebnisse sind in den Entwurf von Gebäuden mit unterschiedlichen Themenstellungen – vom Bad der Sinne bis zum Gesundheitszentrum – eingeflossen. Diese semesterweisen Entwurfsaufgaben bildeten den Kern der Lehrveranstaltungen und hatten im vorbeugenden Sinn Wohlbefinden und Gesundheit der Nutzerinnen und Nutzer, im Krankheitsfall deren Genesung im Blick.
In zahlreichen Exkursionen konnten die behandelten Themen bei der Besichtigung beispielhafter, realisierter Bauten sowie in der Diskussion mit den verantwortlichen Architekten vertieft werden. Die Seminarergebnisse wurden in Ausstellungen präsentiert und in Dokumentationen publiziert.


Entwurfsseminare

mit DipArch Beate Müller bzw. Desmond Byrne B.Arch

Transsoziale Räume
Entwurf zum Thema 'Utopien für Architektur + Gesundheit'
beispiel von Jürgen Schneemann|Christian Schönberger

essen
5 Kurzentwürfe zum Thema 'essen und Architektur'

mrMR – menschraumMenschenRäume
Entwurf zum Thema 'Räume für junge|alte|kranke Menschen'
in 3 aufeinander aufbauenden Schritten

Wege
Entwurf für einen 'Ort der Begegnung' an der TU Berlin

Wasser I
5 Kurzentwürfe zum Thema 'Wasser in der Architektur'
beispiele von Philine Haberland, Uwe Beuger|Thomas Schneider|Kerstin Thoma, Dana Meyer |Simone Schebsdat-Vogel und Ana-Mona Müller-Schwerin|Susanna Yassine-Sahyouni|Agnieszka Zylka

Wasser II
Entwurf für ein 'Bad der Sinne' in Waren an der Müritz
beispiele von Amelie Bodamer, Philine Haberland und Holger Mischke

7M
7 Stegreife zum Thema 'Material'
beispiele von Jan Filip, Anita Geyer, Katrin Hütz und Anke Kühnel

Von Menschen und Häusern
Entwurf eines Stuhls und eines Hauses für einen fiktiven Bauherrn anhand von Arzneimittelbildern der Homöopathie
beispiele von Csilla Coglerova und Petra Kreuzer

Gesundheitszentrum
Entwurf eines 'Vernetzten Gesundheitszentrums' für Görlitz und Zgorzelec

KurzzeitWohnen
Entwurf für die Aufwertung einer Plattenbausiedlung in Straußberg mit einem Boarding-Haus und einer Krankenwohnung


Workshops



Workshop 'Wege in der Architektur – la promenade architecturale'
Projekte zum Thema 'Wohnen und Arbeiten in Rennes oder Berlin'
mit Dominique Jézéquellou, Maître-Assistant an der Partnerhochschule
École d'Architecture de Bretagne, Rennes
beispiele von Christoph Brenner|Hervé Logeat, Alma Hudovic|Yohann Blondel, Apostolos Petrakis|Soizic Bernier, Alexander Raab|Rémy Claden und Gerrit Wegener|Guillaume Diard

Workshop 'Architektur muss ...'
Pamphlete zu Architektur + Gesundheit und deren konzeptionelle Umsetzung'
mit DipArch Beate Müller


Wahlfächer



SCHÖN ist ein Haus, ... I
'Architektur, Mensch und Gesundheit' im Neuen Bauen

konTEXTe – SCHÖN ist ein Haus, ... II
Positionen zu 'Architektur, Mensch und Gesundheit' im Neuen Bauen

Lebenswelten – Utopien für Architektur, Stadt und Gesundheit
mit DipArch Beate Müller und Dr. Ing. Christa Kliemke

Essen im Krankenhaus – Analyse und Konzepte
mit DipArch Beate Müller


Vorlesungen



La promenade architecturale

Leben in Gemeinschaft – Tony Garnier und die Cité Industrielle

Historische Entwicklung des Krankenhausbaus – Vom Valetudinarium bis heute

Kurzzeitwohnen im Krankenhaus – Bettenzimmer historisch, im Sinne Gordon Friesens und heute


referenzen | gedachtes 


transsoziale räume 


wasser I 


wasser II 


7m – material 


von menschen + häusern 


workshop wege