büro      projekte      kommunikation      presse      aktuelles      kontakt
wohnen 1      wohnen 2      bildung + kultur      außenraum      umbau      nachhaltigkeit      referenzen

urban dicht Xberg:

In der typischen gründerzeitlichen Bebauungsstruktur Berlins erfolgten in den 1970er und 80er Jahren durch den Abriss von Seitenflügeln und Hinterhäusern teils großflächige Blockentkernungen. Heute, rund 40 Jahre später, werden in Zeiten der Wohnraumknappheit diese Flächen als wertvolle Ressourcen für maßvollen Wohnungsneubau wiederentdeckt.
Das Projekt in Berlin-Kreuzberg soll das noch bestehende Vorderhaus durch ein kompaktes viergeschossiges Appartementgebäude im begrünten Innenhof ergänzen. Lage und Größe des neuen Bauvolumens incl. des zurückspringenden Staffelgeschosses in der obersten Ebene ergeben sich aus den Anforderungen der notwendigen Abstandsflächen. Die 9 Appartements mit einer Größe von 25 bis 60 m2 sind dank minimierter Bäder und Einbaumobiliar optimal nutzbar.
Das Angebot richtet sich in erster Linie an Bewohner, die durch einen häufigen berufsbedingten Wohnortwechsel ohne großen 'Ballast' flexibel sein wollen. Das Materialkonzept für die Innenraumgestaltung sieht im Treppenhaus Sichtbeton- und Linoleumflächen, in den Wohnungen hell geölte Holzböden, weiß geputzte Wände sowie mit Mosaikfliesen farbig gestaltete Bäder vor. Nach außen präsentiert sich das Appartementhaus mit einer klaren Fassadengestaltung, feinem hellgrauem Putz sowie bronzefarbenen, bodentiefen Fenstern.

Neubau Appartementhaus Berlin-Kreuzberg
Innerstädtische Nachverdichtung

Bauherr: Investor
Planung: 2015|16
Größe: 25 - 60 m2 Wohnfläche / Wohneinheit
Baukosten: auf Anfrage

Raumprogramm:
9   1- bis 2-Zimmer-Appartements, davon
2   2-Zimmer-Appartements im EG barrierefrei

Leistungsbereiche:
Entwurf
Vergleichende Untersuchung Massivbau / Holzleichtbauweise
zur Kosten-, Nutzen- und Flächenoptimierung

[Vorplanung Dipl. Ing. Christoph Brenner, lab Landshut]


appartementhaus, berlin-kreuzberg